Frühinterventionen für häufige psychische Störungen durch auf Charaktereigenschaften fokussierte Online-Behandlungen

Leitung Ulrike Schmidt, Peter Musiat (KCL)

Kontakt Website

Ziel

Das Hauptziel dieses Programms ist die präventive und symptomverringernde Wirkung von diagnoseübergreifenden und auf Charaktereigenschaften fokussierten Online-Behandlungen für häufig auftretende psychische Störungen bei gefährdeten Jugendlichen (basierend auf deren individuellen Charaktereigenschaften, wie zum Beispiel großem Perfektionismus oder ängstlichem Charakter) und Betreuern von Personen mit Anorexia Nervosa (AN), die durch individuelle Charaktereigenschaften und durch die Belastung für eine psychisch kranke Person zu sorgen, als gefährdet gelten, psychischische Störungen zu entwickeln, zu testen.Zwei randomisierte-kontrollierte Studien werden durchgeführt mit dem Ziel die Effektivität, Akzeptanz, Kosten  und Kosteneffektivität der diagnoseübergreifenden Online-Behandlungen für Studenten, die als gefährdet gelten an einer psychischen Störung zu erkranken, verglichen mit einer aktiven Kontrollintervention (Informationen über Wohnmöglichkeiten, Finanzen und Studium) zu testen, und eine geführte diagnoseübergreifende Online-Behandlung für Betreuer von Patienten mit AN verglichen mit einer ungeführten Online- Behandlung zu vergleichen. Diese randomisierte-kontrollierte Studie wird auch den Einfluss der Online-Behandlung auf Personen mit AN untersuchen.

Die spezifischen Ziele sind:

  • Gefährdete Studenten und Betreuern von Personen mit AN, die auch als gefährdet gelten, diagnoseübergreifende charakterfokusierte Online-Behandlungen (PLUS und We Can) für die Prävention von psychologischen Störungen zur Verfügung stellen
  • Die Effektivität von PLUS und We Can mit Bezug auf Symptomverminderung bei häufigen psychischen Störungen in Risikopopulationen in drei Ländern zu untersuchen (England, Deutschland, Österreich)
  • Plausible Strategien zu analysieren um PLUS und We Can durchzusetzen und mögliche Hindernisse dieser Implementierung durch Benutzer, Dienstleistern und Projektbeteiligten zu identifizieren