ICare Indizierte Prävention

Leitung David Daniel Ebert, Matthias Berking (FAU)

Kontakt Website

Ziel

Das Ziel dieses Work Package ist es eine individuell angepasste indizierte transdiagnostische Intervention zur Prävention von Depression und Angst zu entwickeln und die Effektivität und Kosteneffektivität von begleiteten und unbegleiteten Versionen der Intervention bei Individuen mit subklinischen Symptomen von Depression und Angst zu testen.

Depression und Angst sind die am häufigsten vorkommenden psychischen Krankheiten und treten auch oft gemeinsam auf. Präventionsversuche haben sich bisher auf störungsspezifische Interventionen fokussiert. Diese Studie ist eine der ersten, welche evaluieren wird ob eine einzige transdiagnostische Intervention Depression und Angststörungen (Panik, Soziale Phobie und Generalisierte Angststörung) verhindern kann und ob dies mit einer Internet-basierten Selbsthilfe Intervention möglich ist.

Das Modell “ICare indizierte Prävention” wird mit dem bestehenden Gesundheitssystem Modellen ohne Zugang zu Interventionen für subklinische Symptome (care-as-usual = CAU) verglichen. Die Studie wird in vier Ländern durchgeführt (Deutschland, Schweiz, Spanien und Niederlande). Alle Studienzentren werden das gleiche Design und ähnliche Durchführungsmethoden anwenden, welche das Kombinieren der Datensets länderübergreifend erlaubt, um mehr statistische Power zu erreichen.

Das Projekt hat die folgenden spezifischen Ziele:

  • Online Interventionen anzubieten für psychische Störungen (Depression, Panik, Soziale Phobie, Generalisierte Angststörung) für Individuen mit subklinischen Symptomen.
  • Evaluation der (Kosten-) Effektivität von begleiteten und unbegleiteten Versionen von ICare-IP zur Reduzierung des Auftretens von psychischen Störungen in gefährdeten Individuen verglichen mit Behandlung wie üblich. Zusätzlich werden wir die vergleichende Effektivität und Annehmbarkeit von begleiteten und unbegleiteten ICare-IP für den störungsspezifischen Verlauf von Symptomen und anderen relevanten Ergebniskriterien.