Gesundheitökonomische Evaluation der ICare-Interventionen

Leitung Jennifer Beecham (LSE)

Kontakt Website

Ziel

Die Behandlung psychischer Störungen ist mit hohen Kosten für die Gesundheits- und Sozialpflegesektoren verbunden, und negative Auswirkungen für die gesamte Gesellschaft dauern im Erwachsenenalter an. Trotz dieser gravierenden Folgen ist die Beweislage für den besten Einsatz knapper finanzieller Resources zur Behandlung und Prävention von psychischen Störungen in ganz Europa noch unzureichend.

Ziel dieses Arbeitspakets ist es daher, die Beweislage zu den Kosten verbunden mit psychischen Störungen und ihrer Behandlung zu verbessern. Entscheidungsträger, Versicherungen und Anbieter von Behandlungen erhalten damit wichtige Informationen über die relative Wirtschaftlichkeit der ICare Technologie.

Die spezifischen Ziele sind:

  • Die Kosten der ICare-Interventionen zu identifizieren und sie mit denen traditioneller Behandlungsmethoden zu vergleichen;
  • Ökonomische Evaluation der ICare Interventionen im Vergleich zur Standardversorgung;
  • Die potenziellen nachgelagerten Kosteneinsparungen zu identifizieren, die sich aus der Intervention mit ICare im Vergleich zur Standardversorgung ergeben.